Alle Case Studies sehen

Jumbo Supermarkten erzielen außergewöhnliche Ergebnisse mit der KI von Bloomreach Discovery

Jumbo Supermarkten ist eine führende Supermarktkette in den Niederlanden und Belgien. Der Lebensmittelhändler ist international dafür bekannt, seinen Kunden die wichtigen alltäglichen Produkte zu niedrigen Preisen anzubieten. Jumbo hält ein breites Angebot an Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Käse, Brot und anderen Lebensmitteln sowie Drogerie- und Kosmetikartikeln bereit.

Als zweitgrößte Supermarktkette der Niederlande mit mehr als 100.000 Mitarbeitern hat Jumbo in den letzten Jahren, unter anderem durch die Expansion nach Belgien, erhebliches Wachstum verzeichnet. Neben den stationären Läden, bietet Jumbo über seine Website und App auch ein digitales Einkaufserlebnis an. Die Marke ist seit jeher für ihren kundenorientierten Ansatz bekannt, festgelegt in Jumbos 7 Grundsätzen wie die Einhaltung einer Niedrigpreisgarantie, die Lieferung nach Hause mit einem Lächeln und die Veröffentlichung leckerer Rezepte, die die Kunden zu Hause ausprobieren können. Um dem Kundenversprechen auch in der digitalen Product Discovery gerecht zu werden und bestehende Einschränkungen auszuräumen war für das Unternehmen klar, dass es seine Produktsuche überarbeiten musste. Aus diesem Grund kam sich der niederländische Supermarktriese auf Bloomreach Discovery.

8.4%
Anstieg des Umsatzes pro Besucher (RPV), wenn frische Produkte unter den Suchergebnissen für "frische Produkte" hervorgehoben werden
6%
Steigerung der Conversion Rate, wenn neue Produkte unter den Suchergebnissen für "Joghurt" hervorgehoben werden
4.7%
Verbesserung der Add-to-Cart-Rate nach Reduzierung der Produktanzahl in den Suchergebnissen für "Käse"

Die Herausforderung

In einer sich rasant in Richtung Digitalisierung entwickelnden Welt hat sich Jumbo als eine Marke etabliert, die sich kontinuierlich und nahtlos an die Marktveränderungen angepasst. Das Unternehmen ist stolz auf seine Fähigkeit, schnell und dynamisch auf die vielfältigen und sich ständig ändernden Bedürfnisse seiner Kunden einzugehen.

Daraus ergeben sich für den Lebensmittelhändler allerdings eine Reihe besonderer Herausforderungen. So bedient die Lebensmittelindustrie täglich eine Vielzahl unterschiedlicher Konsumenten, d.h. ihre Kundschaft ist im Grunde " jeder ". Auch ist zu bedenken, dass in diesem Bereich die unmittelbaren Grundbedürfnisse befriedigt werden, im Gegensatz zu vielen anderen Branchen, in denen der Kauf von Wünschen und Verlangen bestimmt wird. Die Pandemie hat die Nachfrage noch weiter verstärkt, so dass es für die E-Commerce-Experten von Jumbo schwierig war, mit der gestiegenen Produktnachfrage Schritt zu halten. Wie ein zweischneidiges Schwert begann Jumbos Expansion (sprich die Ausweitung der Eigenmarken-SKUs, Vergrößerung des Filialportfolios und Neuausrichtung der Geschäftsbereiche) das Online-Geschäft zu beeinträchtigen, da die alte Infrastruktur nicht mehr in der Lage war, die steigenden Anforderungen des Unternehmens zu erfüllen – insbesondere im Hinblick auf die Produktsuche.

Jumbo wusste, dass eine schnelle Anpassung und Investition in eine starke Such- und Vertriebstechnologie essentiell dafür sind, die eigenen Wachstums- und Expansionsbestrebungen zu unterstützen. Vor allem musste die neue Suchlösung in der Lage sein, eine Vielzahl von Kunden- und Marktsegmenten zu verwalten, ohne dabei zu komplex, teuer oder IT-abhängig zu sein. Außerdem sollte die Lösung skalierbar sein, da der niederländische Lebensmittelhändler laufend mit Veränderungen zurechtkommen muss. Nicht zuletzt benötigte Jumbo ein flexibles, benutzerfreundliches Tool mit KI-Automatisierung und manuellen Funktionen, das schnelle, präzise und personalisierte Ergebnisse liefert und so den steigenden Erwartungen der Kunden gerecht wird.

Die Lösung

Als die bisherige Enterprise Suchlösung von Jumbo nicht mehr den Anforderungen entsprach, wollte der Lebensmittelhändler mit einem Unternehmen zusammenarbeiten, das über Erfahrung im E-Commerce verfügt. Darüber hinaus war Jumbo auf der Suche nach einer ganzheitlichen Lösung, die Suche, Merchandising, Produktempfehlungen, KI und Personalisierung in sich vereint. Bloomreach Discovery erwies sich von den sechs Unternehmen, die von der Lebensmittelkette evaluiert wurden, als am besten geeignet. Im Vergleich zu Endeca reduzierte die einheitliche Lösung von Bloomreach manuelle Aufgaben und Workarounds drastisch. Und mit Hilfe von Loomi, der KI für den E-Commerce von Bloomreach, konnte Jumbo seine Probleme bei der Suche effizient lösen.

Der intelligente Ranking-Algorithmus von Bloomreach Discovery hat sich bei Jumbo bewährt. Dabei berechnet Loomi für jede Suchanfrage den Performance Score anhand einer Kombination von Indikatoren wie Produktaufrufe, Add-to-Carts und Verkäufe. Außerdem konnte das Unternehmen eine ähnliche Scorecard für die Relevanz-Berechnung nutzen, mit der Loomi ermittelt, welche Produkte am besten zu einer Suchanfrage passen. Dies half Jumbo, saisonale Muster zu erkennen, wie z.B. Ostern oder die sommerliche Grillsaison, um seine Website entsprechend zu optimieren und an diese saisonalen Trends anzupassen.

Zu guter Letzt haben sich die Merchandising-Tools von Bloomreach Discovery als sehr gewinnbringend für Jumbo erwiesen, da sie die Verwaltung des umfangreichen Inventars von über 20.000 Artikeln erheblich vereinfachen. Als besonders effektiv hat sich dabei der visuelle Produktraster-Editor erwiesen, der eine deutliche Verbesserung gegenüber des vorherigen Systems mitgebracht hat. Mit Marketingfunktionen wie automatisch generierten Synonymen von Bloomreach konnte Jumbo eines seiner Hauptprobleme lösen, nämlich die Erstellung manueller Regeln für Synonyme und Rechtschreibfehler. Diese Funktion minimiert redundante Arbeitsabläufe und ermöglicht es Jumbo, sich auf den Ausbau der Produkterkennung und Personalisierung auf seiner E-Commerce-Website zu konzentrieren.

Die Ergebnisse

Seit der Implementierung der Bloomreach Product Discovery-Lösung hat Jumbo das Meiste aus seinem neuen Tool-Kit herausgeholt. Das Marketingteam hat sofort mit der Arbeit begonnen und A/B-Tests mit verschiedenen Szenarien auf den Produktlistenseiten (PLPs) durchgeführt, um Kundenbedürfnisse zu berücksichtigen und das Engagement zu steigern. Zum Beispiel führte das Jumbo Marketingteam einen A/B-Test für den Suchbegriff "kaas" (Käse) durch, um herauszufinden, ob Loomi die Anzahl der Produkte reduzieren und die Artikel nach Relevanz ordnen könnte. Die Testergebnisse haben bestätigt, dass Jumbos neuer KI-gesteuerter Ansatz für Suche und Produktpräsentation perfekt mit der Wahrnehmung der Kunden übereinstimmt: Die Add-to-Cart-Rate stieg um 4,7%, während der durchschnittliche Bestellwert (AOV) und der Umsatz pro Besucher (RPV) um 4% bzw. 5,2% zunahmen.

Nachdem der erste A/B-Test mit dem Suchbegriff "kaas" erfolgreich verlief, begann Jumbo, weitere Möglichkeiten rund um gängige Suchbegriffe wie "verse producten" (frische Produkte) und "yoghurt" (Joghurt) zu prüfen. Im folgenden A/B-Test untersuchte das Predictive-Marketing-Team die Auswirkungen der Aufwertung von Frischeprodukten auf die PLPs für die Frischeprodukte. Auch hier wurde ein Anstieg des RPV um 8,4% und ein Anstieg des AOV um 4,5% beobachtet. Ähnliches gilt für einen weiteren A/B-Test, bei dem neue Produkte für den Suchbegriff "Joghurt" hervorgehoben wurden. Die Klickrate stieg um 6% und der AOV um 6,7%.

Während Jumbo weiterhin die Leistungsfähigkeit der Ranking- und Recall-Algorithmen von Loomi mit der Erfahrung seiner Marketer kombiniert, überlässt das E-Commerce-Team langsam aber sicher redundante Aufgaben der E-Commerce-KI von Bloomreach und nimmt nur dort Anpassungen vor, wo es aufgrund der eigenen Expertise notwendig ist. Für die Zukunft hofft das Team, seine Personalisierungs-Strategie auf Segmentebene zu perfektionieren und die Mission des Lebensmittelhändlers zu unterstützen, gesunde und nachhaltige Alternativen auf lokaler Ebene anbieten zu können. Dank Bloomreach Discovery hat Jumbo bereits heute damit begonnen, die unbegrenzten Möglichkeiten auszuloten, um Kunden optimal anzusprechen und zu begeistern.