Alle Fallstudien

STAUFF nutzt die Composable Platform einer Partnerschaft, um sein Geschäft digital umzugestalten

78c242fe-d6d5-44db-899d-12d6da3c1560

Die Geschichte hinter der Marke

STAUFF, ein führender Entwickler, Hersteller und Lieferant von Rohrleitungskomponenten und Hydraulikzubehör blickt auf eine 50-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Aufgrund seiner Popularität im B2B-Bereich ist das Unternehmen heute auf dem US-amerikanischen Markt und in 18 weiteren Ländern auf der ganzen Welt vertreten – darunter Australien, Kanada, China, Indien und Großbritannien. Der B2B-Gigant mit Hauptsitz in Werdohl, Deutschland, bietet ein Sortiment von 50.000 Standardkomponenten in zehn verschiedenen Produktgruppen und eine breite Range an speziellen Systemlösungen.

Wie viele innovative B2B-Hersteller begann auch STAUFF, seinen digitalen Auftritt neu zu denken, um seine Buying Journey zu optimieren. Das Unternehmen zog sein Online-Erlebnis völlig neu auf und verband es mit seiner wohl etablierten Offline-Präsenz. Wenn der Hersteller den Absprung finden wollte, um bei einem zunehmend digitalen Markt nicht das Schlusslicht zu bilden, hieß es „jetzt oder nie“ und bedurfte einer guten Portion Zuversicht, um die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

120
%
mehr Website-User:innen mit 50% mehr Registrierungen als im Vorjahr (YoY)
40
%
mehr Aufträge als im Vorjahr, sowie 35 % mehr Auftragsanfragen
60
%
mehr natürliche Suchergebnisse plus 100 % mehr Seitenaufrufe als im Vorjahr

Herausforderung

STAUFF machte kein Geheimnis daraus, dass es einige Business Challenges zu bewältigen hatte auf dem Weg der digitalen Transformation. Das Unternehmen war sich im Klaren, dass es neue Technologien benötigte, verfügte aber nicht über ein eigenes Developer:innen-Team und tat sich schwer damit, den Beginn des nuancierten und komplexen Transformationsprozess zu bestimmen. Da Kund:innen von Fertigungspartner:innen, wie STAUFF, eine einfache Geschäftsabwicklung und personalisierte Buying Experiences erwarten, konnte die B2B-Marke nicht länger warten.

Die Bedürfnisse der Kund:innen hätten unterschiedlicher nicht sein können – so erwartete der Bereich Wartung, Reparatur und Betrieb (Maintenance, Repair, and Operations, kurz MRO) beispielsweise Echtzeit-Informationen zum Auftragsstatus – wie Tracking – und einen reibungslosen Checkout. Händler:innen, die eng mit STAUFF zusammenarbeitet, wünschten sich hingegen eine „Schnellbestellfunktion“ für große Auftragsmengen und einen nahtlosen Zugang zu den Partner-Anlagen.

OEM-Kund:innen (Original Equipment Manufacturers) widerum haben bevorzugt Interesse an Schnittstellen für ihre technische Beratung mit Dienstleistungen für die schnelle Herstellung von Prototypen. Die stark variierenden Nachfragen der Kund:innen und die unternehmenseigenen Pain Points beschleunigten STAUFFs Bedarf an effizienter und effektiver digitaler Innovation.

Lösung

Viele hätten wahrscheinlich vermutet, dass STAUFF sich für eine allumfassende Monolith-Lösung entscheiden würde, um alle Probleme auf einen Schlag zu lösen. Doch der versierte B2B-Hersteller wählte einen Headless-Ansatz für seine Commerce-Strategie und nutzte die leistungsstarke Partnerschaft zwischen Bloomreach (Headless Content Management System, oder CMS), Spryker (Plattform für anspruchsvolle Transaktionen) und diva-e (Website-Konzept und -Implementierung), um erfolgreich eine neue Ecommerce-Website zu erstellen und einzuführen, die als One-Stop-Shopping-Experience für alle seine Kund:innen dienen konnte.

Mit der richtigen digitalen Methodik wollte STAUFF Experiences bieten, Ergebnisse messen und die gewonnenen Erkenntnisse nutzen, um seine Online-Strategie weiter zu entwickeln. Der Hersteller wusste, dass dies ein andauernder Prozess sein würde, bei dem er seine Website kontinuierlich optimieren musste, um den sich ändernden Präferenzen seiner Käufer:innen gerecht zu werden. Hier kam Bloomreach Content mit seinen bahnbrechenden Funktionen und seinem enormen Potenzial ins Spiel.

Bloomreach Content passt perfekt zu der zusammensetzbaren Architektur von Sprykers Cloud Commerce-Betriebssystem. diva-e seinerseits nutzt den technologischen Konsens beider Anbieter, indem es den „Bloomreach-Spryker Connector“ verwendete. Die Content-Creator:innen und Marketingexpert:innen von STAUFF können so ganz einfach Website-Inhalte mit Bloomreach Content erstellen, bevor sie eine API nutzen, um alle Informationen im Backend von Spryker zu speichern und im Frontend anzuzeigen. Seit der Erstellung der globalen B2B-Plattform, deren Ecommerce-Shop länderübergreifend verfügbar ist, ist STAUFF wettbewerbsfähiger denn je.

Zusammen mit diva-e, Spryker und Bloomreach haben wir analysiert, welche Geschäftsmodelle in unserem analogen Vertriebsprozess erfolgreich sind und diese zu passenden digitalen Lösungen für ein modernes, ganzheitliches Customer Experience weiterentwickelt.

50029454-3fa4-4604-ba70-23914d1aba1b

Mark Wever

Global Chief Digital Officer at STAUFF

Ergebnisse

Durch den Einsatz des agilen und flexiblen Headless Experience Managers von Bloomreach konnte STAUFF die Darstellung seines Contents leicht verwalten. Die Page-Management-Funktionen gaben dem Team die Autonomie, ein vollständiges digitales Erlebnis in einer code-freien Drag-and-Drop-Umgebung zu schaffen. Durch die Verbindung mit der Transaktionsplattform von Spryker konnten die beiden Technologiepartner STAUFFs Buyer Experience steuern, optimieren und personalisieren. diva-e übernahm dabei die nahtlose Umsetzung.  

Als Transactional Experience Partner sorgen wir dafür, dass die digitale Schnittstelle zwischen Kund:innen und Unternehmen so gründlich und emotional wie möglich umgesetzt wird, um Geschäftserlebnisse noch erfolgreicher zu machen. Unser Ziel ist es, Kund:innen in Fans zu verwandeln und dadurch letztlich mehr Umsatz zu generieren. STAUFF schätzte diesen Ansatz und wir verbessern die Plattform ständig gemeinsam – als Team und mit unseren Partner:innen – um die bestmöglichen Customer Experiences zu schaffen.Sirko Schneppe, Chief Commercial Officer bei diva-e   

Die Ergebnisse, die STAUFF durch diese gewinnbringende Partnerschaft erzielen konnte, waren unglaublich. Die Ecommerce-Website ist in neun Ländern live – darunter Australien, Brasilien, Deutschland, Großbritannien und die Vereinigten Staaten und der Expansion des Unternehmens steht nichts im Wege. Dank der neuen digitalen Plattform, hinter der neu gestalteten Ecommerce-Website, geniesst das Unternehmen viele weitere Vorteile, darunter die vollständige Transparenz des Materialflusses (wie Lieferdetails und Kanban-Monitor), das Anbieten einer virtuellen 360-Grad-Company-Tour, die Förderung von Live-Streams und anderem wertvollen E-Learning-Content und auch die Erschließeung neuer Geschäftsmodelle, einschließlich seines Pay-per-Use/Abonnement-Programms und sofortigen 3D-Print-Angeboten.

Dank der ansprechenden Online-Präsenz und der leicht zu bedienenden Benutzeroberfläche (UX) verzeichnte STAUFF einen Anstieg in beiden Bereichen – 40 % mehr Bestellungen und 30 % mehr Auftragseingänge. Die Ecommerce-Site des Unternehmens wurde nicht nur transaktionsfreundlicher, sondern zählte auch deutlich mehr Besucher:innen: Die Website-Sessions stiegen um 150 % an, die Website-Benutzer:innen erhöhten sich um 120 % und registrierte User:innen waren 50 % höher im Vergleich zum Vorjahr. STAUFF ist sich im Klaren, dass seine digitale Präsenz ein lebenslanges Projekt ist. Dank der starken Partnerschaft von Bloomreach, Spryker und diva-e ist der B2B-Hersteller jedoch auf dem sicheren Weg für weiteres Wachstum.

Teilen Sie mit Ihrer Gemeinschaft

Kopiert!
Ausgewählte Use Cases

Anwendungsfälle, die helfen könnten

Jetzt grenzenloses Marketing entdecken

Mit Echtzeitdaten und Künstlicher Intelligenz, die jede Kampagne anreichern, schaffen Sie hyper-personalisierte Kundenerfahrungen die begeistern.

cta-section

Life With Bloomreach

Watch this video to learn what your life could look like when you use Bloomreach.

Bloomreach im Alltag

Bereit für weniger Stress und mehr Erfolg? Jetzt entdecken wie Ihr Alltag mit Bloomreach aussehen könnte.